Skip to main content

Nach einer langen Corona-bedingten Pause war es der örtlichen CDU-Bundestagsabgeordneten Christina Stumpp endlich wieder möglich, eine Schule im Wahlkreis zu besuchen. Sie stellte sich bei einem Gespräch den Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse der Burgschule Hegenach vor und diskutierte mit ihnen über ihre politische Arbeit im Wahlkreis und in Berlin.

Die Schüler zeigten sich wissbegierig und diskussionsfreudig und forderten Stumpp mit diversen Fragen rund um ihre Arbeit heraus – wie wird man Bundestagsabgeordnete, welche Regeln muss sie im Parlament beachten und wo ist eigentlich der Bundeskanzler untergebracht?

Die Waiblinger Bundestagsabgeordnete zeigte sich begeistert über das große Interesse  und betont: „Jeder Austausch, auch mit den ganz jungen Leuten zeigt mir, dass an dem Vorwurf, die Jugend sei so desinteressiert und unpolitisch, einfach nichts dran ist. Ich bin sehr beeindruckt, wie aufmerksam und kritisch hier diskutiert wird und wie gut die Schülerinnen und Schüler informiert sind, trotz ihres jungen Alters. Die eine oder andere Anregung kann ich nach Berlin mitnehmen.“

Leave a Reply